MeinFerienhund - Reisen mit Hund Frankreich

Ferien mit Hund in Frankreich

MeinFerienhund -Magyar Vizsla LeanySei meines Hundes Freund und du bist auch der meine
Indianisches Sprichwort

MeinFerienhund - Reisen mit Hund FrankreichWissenswertes für Ihre Ferien mit Hund in Frankreich

Gut erzogene Hunde sind im Allgemeinen nach Frankreich problemlos mitzunehmen. Einzig an der Cote d’Azur werden vor allem grosse Hunde nicht sehr gerne gesehen. Das Einkaufen von Hundefutter und –Zubehör ist problemlos und die Tierarztdichte ist hoch.

Reisezeit

Frankreich hat kein einheitliches Klima. Der Norden und Osten hat ein gemässigtes Klima. Die Pyrenäen und alpen haben ein ähnliches Klima wie wir es in der Schweiz kennen. Zentralfrankreich hat ein mildes Klima, im Sommer kann es aber sehr heiss werden. Den Süden würde ich mit Hund nicht in den Sommermonaten bereisen, da es viel zu heiss ist.

Prophylaxe

Von April bis Oktober besteht je nach Gegend die Gefahr von Borreliose und FSME durch Zecken. Schütze Dich mittels Spray und Deinen Hund mit Spot-On oder ein Antiparasiten-Halsband. Am Mittelmeer besteht auch das Risiko von anderen Krankheiten, die durch Stiche übertragen werden und für den Hund richtig gefährlich sein können. Es lohnt sich deshalb, frühzeitig den Tierarzt zu kontaktieren und die Antiparasitenstrategie zu planen. Gleichzeitig solltest Du die Impfungen (vor allem Tollwut) prüfen lassen und entsprechend nachimpfen lassen. Reisen mit Hund in der Europäischen Union ist in den meisten Ländern problemlos. Beachte folgende Punkte:

  • MeinFerienhund - FrejusDein Hund benötigt einen EU-Heimtierausweis
  • Dein Hund muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein
  • Dein Hund benötigt eine gültige Zwischen der Tollwut-Erstimpfung und der Einreise nach Frankreich müssen mindestens 21 Tage liegen.

Besorge Dir vor der Reise auch die Adressen und Telefon-Nummer von Tierärzten in der Umgebung Deines Ferienortes. Dabei hilft Dir die App VetFinder

Allgemeine Richtlinien

Öffentliche Verkehrsmittel: In den öffentlichen Verkehrsmitteln sind grosse Hunde nicht unbedingt gern gesehen, eine Mitnahme ist aber in der Regel gestattet. Hunde, die nicht in einer Tasche oder einer kleinen Transport-Box mitgenommen werden, zahlen meist 50% des Erwachsenen-Fahrpreises.

Wanderwege: Wanderwege gibt es im ganzen Land. Vor allem die Fernwanderwege sind sehr gut ausgeschildert und zu den meisten Regionen gibt es Wanderführer oder Wanderkarten. Nur die Cote d’Azur hat wenig ausgeschilderte Wanderwege. Da es da aber meist eh zu heiss zum Wandern ist, ist das nicht wirklich schlimm.

Listenhunde: Zum Thema Listenhunde in Frankreich habe ich einen speziellen Beitrag geschrieben. Diesen findest Du in meinem Blog in der Kategorie „Wissenswertes“. Die Aufteilung der Listenhunde findest Du im PDF „Hundekategorien Frankreich

MeinFerienhund - Hundestrände Frankreich
Bild aus: http://www.plages.tv/chiens/liste-france

Der Hund am Strand: Offiziell sind Hunde an Stränden nicht gestattet.  Meist sind die Strände auch mit den entsprechenden Verbotsschildern ausgestattet. Oft ist es so, dass Hunde zu bestimmten Zeiten (meist vor 8h und nach 18h) am Strand erlaubt sind. Ich nutze meist diese Option, da das eh die besten Zeiten sind, um mit den Hunden am Strand richtig Spass zu haben. Aber auch die Franzosen sehen langsam ein, dass Gäste mit Hund durchaus auch ein Geschäft sind und gut behandelt werden sollten. Deshalb gibt es wohl auch immer mehr Hundestrände.

Der Hund im Restaurant: In der Regel ist die Mitnahme von Hunden in Restaurants in Frankreich erlaubt. Natürlich hängt dies ab von der Erziehung des Hundes ab und von den Erfahrungen, die die Restaurantbesitzer mit Hunden  gemacht haben. Nachfragen ist aber sicher immer die beste Lösung.

Nützliche Adressen

Haftungsausschluss

MeinFerienhund kann keine Informationen zu Vorschriften und Regeln einzelner Orte geben. Ich empfehle deshalb, das örtliche Tourist Office zu kontaktieren, um vor der Abreise aktuelle Informationen zu erhalten.

Die Reiseinformationen habe ich nach meinen Erfahrungen zusammengestellt. Sie haben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Ich versuche zwar, meine Angaben periodisch zu überprüfen, trotzdem können vor allem die Einreisebestimmungen innert kürzester Zeit ändern. Aktuelle Bestimmungen zur Einfuhr von Listenhunden musst Du unbedingt vor der Reise bei der Botschaft abklären.

Print Friendly, PDF & Email
Gefällt Dir der Beitrag? Dann abonniere meine News!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.