MeinFerienhund - Bàrsony Hajdu

Die Geschichte vom fliegenden Hajdu

MeinFerienhund -Magyar Vizsla LeanyPack das Leben mutig an, mit viel Freude und Energie. Wenn mal eine dunkle Wolke kommt, dann denk daran, die Sonne schwindet nie.
Autor unbekannt

MeinFerienhund - Prinz HajduPrinz Hajdu war Mamas Liebling. Eine halbe Portion zwar, aber deshalb nicht weniger mutig. Er gab nie auf, hatte draussen eine grosse Klappe und war zuhause ein Softie. Auf jeden Fall hatte er die Nase immer vorn und kannte keinen Schmerz…

Einmal auf einem Spaziergang jagte die ganze Hundeschaft fröhlich Vully auf und Vully ab. Am Ende des Spaziergangs pfiff ich meine Hunde zu mir. Sie kamen in vollem Vizsla-Speed den Berg runter. Hajdu wählte natürlich den direktesten Weg – dieser führte allerdings über eine ziemlich hohe Mauer. Aber wie gesagt, Hajdu war der grösste, hatte die Nase vorn, war immer der erste und kannte keinen Schmerz! Ein Satz in gestrecktem Galopp – eine volle Schnauzlandung – ein kurzer Schreck – ein winziger Schrei – ein bisschen Blut – ABER NEIN, EIN BARSONY-RÜDE KENNT KEINEN SCHMERZ.

Unser kleiner Prinz starb im Alter von 5 Jahren. Er hatte seit seiner Geburt einen Megaoesophagus. Nach dem Tod seiner Mutter Reka wurden die gesundheitlichen Probleme so gross,  dass wir unseren kleinen Prinzen gehen lassen mussten.

Rest in Peace kleiner Prinz

Print Friendly, PDF & Email
Gefällt Dir der Beitrag? Dann abonniere meine News!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.